Calendrier - Kalender (Facebook)

Kamel Daoud

 

L'auteur algérien Kamel Daoud, à qui son premier roman « Meursault, contre-enquête » a valu une notoriété quasi immédiate (son ouvrage ayant remporté le prestigieux « Prix Goncourt du Premier roman »), a effectu,é début mars 2018, une tournée à travers l'Autriche. La première étape de ce « Tour d'Autriche » aura été... Linz, où Kamel Daoud a lu devant un public conquis des extraits de son premier roman en français. D'autres extraits de cette même oeuvre ont été ensuite lus, en allemand cette fois, par un comédien professionnel, après quoi s'est engagée une discussion avec l'auteur (modération : Stéphane Gragnic, Amitié France-Autriche) puis avec le public, celui-ci ayant pu, grâce aux traductions d'une interprète, adresser ses questions directement à l'auteur, questions auxquelles celui-ci a répondu avec un intérêt manifeste et son incomparable talent. Le second roman de Kamel Daoud, « Zabor », est paru en 2017 : sa traduction en allemand devrait être disponible cet automne.

Stéphane Gragnic 
Amitié France-Autriche Linz

 


Anfang März 2018 absolvierte der algerische Autor Kamel Daoud - nicht zuletzt durch seinen Erstlingsroman « der Fall Meursault », welchen den prestigeträchtigen « Prix Goncourt du Premier roman » gewann, eine mehrtägige Lesereise durch Österreich. Erste Station auf dieser « Tour d'Autriche » war ausgerechnet Linz, wo Kamel Daoud im Stifter Haus und vor einem gebannten Publikum Auszüge aus « Meursault » in französischer Sprache vorlas. Anschließend wurden weitere Passagen aus demselben Werk durch einen professionellen Schauspieler vorgetragen. Nach einer guten « Lesestunde » und einer Diskussion mit dem Autor (Moderation : Stéphane Gragnic für die Amitié France-Autriche Linz) hatte das Publikum die Möglichkeit, Fragen direkt an Kamel Daoud zu richten, die dieser sichtlich interessiert und mit seinem einzigartigen Talent beantwortete - und von einer ebenfalls professionellen Dolmetscherin übersetzt wurden. Kamel Daouds zweiter Roman « Zabor » ist 2017 erschienen : Eine deutsche Fassung wird voraussichtlich ab Herbst erhältlich sein.

Stéphane Gragnic 
Amitié France-Autriche Linz

Photos

Nikolaus

 

Saint Nicolas „en français“

Ce 6 décembre, notre Saint Nicolas français fit de nouveau briller les yeux d'une dizaine d'enfants en arrivant avec sa hotte pleines des traditionels cadeaux dans le restaurant de Leitner & Leitner. Surtout les plus petits écoutaient ses mots élogieux, mais parfois aussi désapprobateurs. Pour compléter cette visite sainte déjà légendaire, Maria Schlagnitweit, comme chaque année, avait organisé, en plus de la salle, boissons et petits pains pour arrondir cette soirée conviviale.

Anita Drosson (Auteur)
Nicolas Drosson (Traduction)

Amitié France-Autriche Linz

 


Nikolaus „en français“

20 Kinderaugen zum Leuchten brachte der französische Nikolaus, der am 6. Dezember mit vielen Geschenksackerln bepackt im Restaurant von Leitner und Leitner erschien. Besonders die Kleinen lauschten ganz nervös den vielen lobenden, aber auch manch tadelnden Worten. Abgerundet wurde diese bereits traditionelle Nikolausfeier durch Wein und Gebäck, das wie jedes Jahr von Maria Schlagnitweit von Leitner und Leitner zur Verfügung gestellt wurde. Auch die Eltern genossen mehrere gemütliche Stunden!

Anita Drosson

Amitié France-Autriche de Linz

Organisateurs

Participants et leurs oeuvres/Teilnehmer und ihre Werke

 

Soirée de l'Avent méditerranéene au Casineum de Linz

L'Amitié France-Autriche de Linz fêtait ce 5 décembre 2017 à 19h00 avec ses amis de l'association culturelle italienne "Dante Alighieri" la soirée traditionelle de l'Avent au Casineum de Linz.

Au programme: coutumes, histoires et musique sur le thème de l'Avent en France, Italie et Autriche. Comme à l'accoutumée, notre ancienne présidente, Sylvia Kiehne, animait cette soirée à l'ambiance légendaire. 

Nos amis italiens racontèrent l'histoire de "Befana" (la sorcière) qui d'après les croyances italiennes passe de maison en maison sur son balai dans la nuit du 5 au 6 janvier à la recherche de l'enfant Jésus et amène des cadeaux.

Stéphane Gragnic nous donnait en langue française dans son style intellectuello-humoristique ses réponses aux questions profanes que se posent tout le monde au sujet de Noël.

Pour l'Autriche, Günther Lemmerer présenta le "Glöcklerlauf" qui est fêté en Ebensee et autres villes du Salzkammergut le 5 janvier durant la dernière "Rauhnacht". Sylvia auparavant un texte de Noël de Karl Heinrich Waggerl.

Karina Lochner, Nathalie Pelé et notre président Ekkehard Redlhammer arrondirent cette soirée de chants et musiques des trois cultures représentées. Après avoir chanté ensemble "Adeste Fideles", une chanson latine, pour les 60 convives, la soirée se finit autour d'un buffet autrichien, de Panettone italiens et der vin rouge du sud de la France par des conversations multilingues.

Cette année Monsieur Christophe de Winter, attaché culturel de l'ambassade de France à Vienne, nous fit l'honneur de sa présence. 

Günther Lemmerer (Auteur)
Nicolas Drosson (Traduction)

Amitié France-Autriche Linz

 


Mediterraner Adventsoirée im Casineum Linz

Die Amitié France-Autriche de Linz feierte am Dienstag, den 5. Dezember 2017 ab 19h00 gemeinsam mit den Freunden der italienischen Kulturgesellschaft (Dante Alighieri) den bereits traditionellen Adventsoirée im Casineum Linz.

Auf dem Programm standen Bräuche, Geschichten und Musik zum Advent aus Frankreich , Italien und Österreich. Moderiert wurde die stimmungsvolle Adventsoirée in bewährter Manier von Sylvia Kiehne, unserer ehemaligen Präsidentin.

Unsere italienischen Freunde erzählten die Geschichte der „Befana“ (Hexe), die nach dem italienischen Volksglauben in der Nacht von 5. auf 6. Jänner auf der Suche nach dem Jesuskind auf einem Besen von Haus zu Haus fliegt und Geschenke bringt.

Stéphane Gragnic übermittelte uns in französischer Sprache und in seinem bekannt intellektuell-humoristischen Stil seine Antworten auf profane Fragen, die sich Menschen heutzutage zu Weihnachten stellen.

Für Österreich stellte Günther Lemmerer den „Glöcklerlauf“ vor, der in Ebensee und anderen Orten des Salzkammergutes am 5. Jänner in der letzten Rauhnacht gepflegt wird. Sylvia las zuvor einen weihnachtlichen Text von Karl Heinrich Waggerl vor.

Musikalisch gestaltet wurde der Abend von Karina Lochner, Nathalie Pelé und unserem Präsidenten Ekkehard Redlhammer. Nach dem gemeinsam intonierten lateinischen Lied „Adeste Fideles“ wartete ein österreichisches kaltes Buffet, italienische Panettone und Rotwein aus Südfrankreich auf die rund 60 Gäste.

Als Ehrengast konnten wir heuer Monsieur Christophe de Winter, den Kultur-Attaché der französischen Botschaft Wien begrüßen. Der Abend klang in guter Stimmung und mit Gesprächen in den drei Sprachen Französisch – Italienisch – Deutsch aus.

Günther Lemmerer

Schriftführer und Öffentlichkeitsarbeit

Amitié France-Autriche de Linz

Photos

Participants et leurs oeuvres

Participants et leurs oeuvres/Teilnehmer und ihre Werke

 

Petits gâteaux de Noël "faits maison"

Ce 25 novembre plus de 15 personnes parmi lesquelles plusieurs enfants se retrouvaient pour faire de la pâtisserie ensemble dans la cuisine de l'Haus der Frau à Linz. Quatre recettes et des cartons pleins d'ingrédients attendaient les participants en partie débutants en pâtisserie. Grâce à l'engagement de tous les participants, aussi des enfants, nous avons créé des petits gâteaux typiquement autrichiens tels que les "Croissants à la vanille" (Vanille Kipferl) ou régionaux comme les "Yeux de Linz" (Linzer Augen) avec différents motifs comme des visages souriants ou des coeurs. D'autre part, notre vice-président Nicolas et ses enfants organisèrent et préparèrent de manière très compétente des spécialités française comme les "croquets aux amandes" et les "petits sablés" (recette très proche des linzer Augen).

Après 3 heures et demie de dur travail, nous nous émerveillèrent du résultat et tous les participants remplirent leurs boîtes à biscuits. Ainsi du côté culinaire, nous sommes maintenant bien préparés pour l'Avent. Nous remercions cordialement notre duo de présidents, Ekki et Nicolas pour l'organisation. Nous nous sommes bien amusés!

Günther Lemmerer (Auteur)
Nicolas Drosson (Traduction)

Amitié France-Autriche Linz

 


Gemeinsames Kekse-Backen

Am 25.11 Nachmittags trafen sich über 15 Personen, darunter zahlreiche Kinder zum gemeinsamen Kekse-Backen in der Gemeinschaftsküche des Linzer Haus der Frau. Vier Rezepte und Kartons voller Zutaten warteten auf die Großteils Back-Anfänger. Dank des tollen Einsatzes aller Anwesenden, auch der Kinder versuchten wir uns an den typisch- österreichischen Vanille-Kipferl und regionalen Linzer Augen mit verschiedenen Motiven wie Lachgesichter oder Herzen. Zur Abrundung gab’s die französischen Köstlichkeiten "croquets aux amandes" und "petits sablés", die unser Vize-Präsident Nicolas mit seinen Kindern fachkundig und gut organisiert zubereitete.

Nach 3 ½ Stunden Arbeit bestaunten wir zufrieden unsere getane Arbeit und alle Anwesenden füllten die mitgebrachten Keks-Dosen randvoll an. Damit sind wir nun für die Adventzeit kulinarisch gut vorbereitet. Unser Dank gilt unserem Präsidenten-Duo Ekki und Nicolas für die Organisation, es hat Spaß gemacht!

Günther Lemmerer

Schriftführer und Öffentlichkeitsarbeit

Amitié France-Autriche Linz

Photos

Vortragende und Organisatorin

Vive la Frankreich
(von links nach rechts):
S.E. François SAINT-PAUL mit Gattin,
Bundesrat Klaus FÜRLINGER,
Stadträtin Doris LANG-MAYERHOFER,
Andreas PARLIC, Dr. Ekkehard REDLHAMMER

Vive la France:
Linz feiert den französischen Nationalfeiertag

Linz, 15.07.2017. Über 120 Gäste folgten der Einladung des französischen Honorarkonsulats, der Österreichisch-
Französischen Gesellschaft Linz und der Autowelt Linz zu einer Matinée anlässlich des französischen
Nationalfeiertages am 15. Juli in den Schauraum der Marke Citroen der Autowelt Linz am Franzosenhausweg.

Empfangen wurde die Gäste durch afrikanische Trommelmusik von JEAN LOPEZ und seinen Freunden
und einem Glas Crémant, einem typisch französischen Sekt.

Der französische Honorarkonsul und Präsident der Österreichisch-Französischen Gesellschaft Linz, Ekkehard
REDLHAMMER (DYNAXITY Consulting) betonte in seinen Begrüßungsworten die weltweite Verbreitung
der französischen Sprache und Kultur mit sehr engen wirtschaftlichen Beziehungen zu Frankreich.

Herr Andreas PARLIC, Geschäftsführer der Autowelt Linz (ehem. France-Car) erinnerte in seiner Rede an
den französischen Automobilkonstrukteur André Gustave Citroen, der 1919 mit dem „Typ A“ das erste in
Serie produzierte Fahrzeug Europas auf den Markt brachte. Der unkonventionelle Erfindergeist und die
Liebe zur automobilen Mobilität des Gründers sind noch heute in der Marke Citroen spürbar.

Die Stadträtin Doris LANG-MAYERHOFER übermittelte in Vertretung des Vize-BGM Bernhard Baier die
Grußworte der Stadt Linz und betonte, dass die Verbindungen von Wirtschaft und Kultur immer stärker
werden und die Kooperation hinter dieser Feier dazu beiträgt. Nicht zuletzt führt die Stadt Linz seit 2014
den Titel „UNESCO-City of Media Arts“ und zählt damit zum Netzwerk zukunftsorientierter Städte in den
kreativwirtschaftlichen Bereichen.

Die Grußworte des Landes OÖ in Vertretung von LH Thomas Stelzer überbrachte Bundesrat Klaus FÜRLINGER.
Er verwies auf die aktuelle politische Aufbruchsstimmung in der Erneuerung der Beziehungen
zwischen Frankreich und Deutschland. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass diese Achse immer der Motor
der europäischen Zusammenarbeit war und auch künftig sein wird.

Höhepunkt war dann die Rede des neuen französischen Botschafters in Wien, Seine Exzellenz François
SAINT-PAUL. Er zeigte sich in sehr gutem Deutsch beeindruckt vom herzlichen Empfang und den zahlreich
anwesenden Mitbürgern und Freunden Frankreichs in Linz, die er zum ersten Mal in seiner noch sehr
kurzen Zeit in Österreich besuchte. Der Botschafter mahnte eine stärkere europäische Zusammenarbeit in
den Bereichen Verteidigung, Sicherheit und Immigration ein. Gemeinsame Lösungen waren und sind der
Schlüssel zu einem starken Europa, das sich seiner geopolitischen Verantwortung stellen muss.

Für eine besondere künstlerische Note sorgte dann das Tanzduo „Reflection“ Miriam WALL und Christian
BAUMGARTNER von der Schule der Kreuzschwestern Linz mit einer ausdruckstarken Tanzeinlage.

Anschließend stellte Nathalie PELE die Sprachangebote der LINGUA FRANCA für Kinder und SchülerInnen
in Linz vor. Ein besonderer Programmpunkt war dann die Prämierung von acht anwesenden „sehr gut“
Französisch-Maturantinnen des heurigen Jahres, denen Botschafter Saint-Paul persönlich gratulierte und
Tombola-Preise überreichte.

Danach stellte Nicolas DROSSON, Vize-Präsident der Österreichisch-Französischen Gesellschaft Linz die
Aktivitäten des Vereins vor, der bereits 1948 gegründet wurde und aktuell ca. 130 Mitglieder umfasst.

Abschließend sang man gemeinsam die französische Nationalhymne „Marseillaise“, welche von Karina
LOCHNER (Gesang) und Stiliana POPOVA-KURITKO (Klavier) intoniert wurde.

Die Autowelt Linz stellte im Schauraum und im Innenhof aktuelle Fahrzeuge der Modellreihe CITROEN
aus, abgerundet durch zahlreiche CITROEN DS - Schmuckstücke aus vergangenen Tagen - von anwesenden
Mitgliedern des DS Club Oberösterreichs.

Die CATERINGGROUP verwöhnte daraufhin die Gäste mit Delikatessen aus der französischen Küche, u.a.
Ratatouille im Glas, verschiedenen Arten von Quiches oder Apfeltarte. An französischen Rot- und Rosé-
Weinen von GASTONS WEINSHOP delektierten sich u.a.:

Norbert ANGER (Unternehmer)
Wolfgang BERGER-VOGEL (Brau Union / Honorarkonsul Rumänien)
Cecilia BALDIVIESO PARDO DE WITZANY (Honorarkonsulin Bolivien)
Martin BERGSMANN (Hueck Folien)
Walter BREMBERGER (Wirtschaftskammer OÖ)
Günther DOBRETSBERGER (Rechtsanwalt)
Hubert FISCHER (Fischer Brot)
René HAGENAUER (Hafen Linz)
Günther LEMMERER (Hawle)
Rudolf LINDORFER (Autowelt Linz)
Adolf MASTNY (TopRein)
Heinz PEDAK (Honorarkonsul Spanien)
Katharina PEDAK (Hoorarkonsulin Ungarn)
Rudolf PETERBAUER (Greiner Bio-One)
Andjé PIETRZK (Künstler)
Helena WEBER (Hainzl Industriesysteme)
Heinz und Claudia WIESINGER (Zahnärzte)
Thomas ZIEGLER (Design-Center Linz)
Christiane ZOJER (Präsidentin der Amitié Wels)

 

Günther Lemmerer
Schriftführer und Marketing (Amitié France-Autriche de Linz)

Bericht von LT1:https://www.lt1.at/programm/01-08-2017/episode/franzoesisches-flair-in-linz

Fotos

Programme / Programm